Junges Theater

Kinder und Jugend

Titeldetails

Der kleine Ritter Trenk und der Große Gefährliche

von Kirsten Boie

Wertolt der Wüterich ist immer noch stinkwütend auf den kleinen Ritter Trenk! Da kommt es ihm gerade recht, dass ein neuer, noch größerer und noch gefährlicherer Drache gesichtet wurde und alle in Angst und Schrecken versetzt. Trenk soll auch diesen Drachen heldenhaft besiegen und bekommt dafür feierlich das Schwert "Drachentöter" überreicht. Was Trenk kann, kann er schon lange, denkt sich Wertolt - und will sofort den "Drachentöter" an sich bringen. Dazu stellt er Trenk eine ganz miese, hinterhältige Falle. Nur gut, dass Thekla, Momme Mumm und Ferkelchen Trenk mit Witz und Tatkraft zur Seite stehen. Wertolt den Wüterich können sie gemeinsam bezwingen, aber den "Große Gefährliche" besiegen sie nicht, denn das kann nur die Drachendame seines Herzens. Und fortan hütet er lieber die kleinen Drachenkinder, als Feuer zu spucken.

Nach dem großen Erfolg des Vorgängerstückes, entführt uns der kleine Ritter Trenk einmal mehr ins Mittelalter, in die Zeit der Drachen, Ritter und Helden. Liebenswerte Figuren und eine spannungsreiche Handlung machen "Der kleine Ritter Trenk und der Große Gefährliche" zum idealen Familienstück (das auch für Freilichtbühnen bestens geeignet ist).

Bearbeitung: Rainer Hertwig
Besetzung: 2 Dame(n) , 5 Herr(en)
Alter: empfohlen ab 6
Uraufführung: 2014, Theater auf Tour


Auf die Bestellliste


zurück