Junges Theater

Kinder und Jugend

Titeldetails

Die kleine Hexe - Kinderkonzert

von Otfried Preußler

von Peter Francesco Marino - für Bläserquintett

Besetzung:
Sprecher/in

Instrumentalbesetzung:
1 Flöte, 1 Oboe, 1 Klarinette, 1 Fagott, 1 Horn

Die kleine Hexe ist erst 127 Jahre alt: viel zu jung, sagen die großen Hexen, um am jährlichen Hexentanz auf dem Blocksberg teilnehmen zu dürfen! Aber nichts wünscht sich die kleine Hexe sehnlicher. Und so übt sie ein Jahr lang sehr fleißig, um eine gute Hexe zu werden. Denn wenn sie in der nächsten Walpurgisnacht die Hexenprüfung besteht, dann soll sie beim großen Tanz endlich dabei sein dürfen! In ihrem Raben Abraxas hat die kleine Hexe einen klugen Berater – und Anlässe, die Hexenkünste zu erproben, gibt es genug: Sie straft den Förster, der die Holzweiblein verjagen will, sie schenkt dem Blumenmädchen duftende Papierblumen, sie rettet den Ochsen Korbinian und erteilt den bösen Buben eine Lektion. Zur Freude der Nachbarskinder hext sie sogar an einem Freitag. Das ist allerdings strengstens verboten! Und so notiert die Muhme Rumpumpel, die jeden Schritt der kleinen Hexe verfolgt, im Jahreslauf so einiges in ihr dickes Buch. Denn am Ende scheint es so, als hätten Abraxas und die kleine Hexe gründlich missverstanden, was eine "gute" Hexe zu tun habe.

"Die kleine Hexe" wartet im Konzert auch mit einigen Besonderheiten auf! Das Publikum, egal ob groß oder klein, ist eingeladen bei einigen Stücken selbst mitzumachen, sei es als Verstärkung für die Zaubersprüche oder als Regen und Kugelblitz oder ganz einfach als Chor. Auf der folgenden Seite finden Sie das Walpurgisnacht-Lied, das die Kinder mitsingen dürfen.

 


Leseprobe(n):
Auszug aus den Noten ( 131 KB )

Komposition: Peter Francesco Marino
Besetzung: 1 Dame(n)
Alter: empfohlen ab 5
Uraufführung: Ventus Quintett, Salzburg


Auf die Bestellliste


zurück